Messdiener-Einführungen im Heller und Daadetal 2020

„Als Ministranten seid ihr ein Vorbild. Euer Dienst ist nicht nur äußerlich eine praktische Hilfe, sondern er soll vor allem Ausdruck Eures Glaubens sein!“
In diesem Jahr ist manches anders. Anders war in diesem Jahr auch die Aufnahme der neuen Messdiener in die große Messdienerschar Heller- und Daadetal. Statt wie üblich mit den neuen Messdienern durch den Mittelgang einzuziehen, haben sich viele Ministranten in den Kirchenbänken in Herdorf und Dermbach eingefunden, um von dort ihren neuen Kolleginnen den Rücken zu stärken und für sie da zu sein – wenn auch mit Abstand.
Jesus Christus spricht: „Wer sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der wird mein Jünger sein!“ Auch die acht neuen Messdienerinnen werden in Zukunft ein Kreuz tragen und Jesus nachfolgen. Die Kreuze wurden im Gottesdienst gesegnet und im Anschluss an die neuen Ministrantinnen überreicht. Es zeigt, dass die Mädchen nun zu der großen Messdienergemeinschaft und zu Jesus Christus gehören.
Die ganze Messdienerschar Heller- und Daadetal heißt die neuen Messdienerinnen, Lara, Sophie, Melina und Emma aus Herdorf, und Emma, Hanna, Carlotta und Victoria aus Dermbach ganz herzlich willkommen! Es ist schön, dass sich gerade in dieser sehr besonderen Zeit immer noch Kinder und Jugendliche für den Dienst am Altar begeistern lassen. Das ist nicht selbstverständlich!

Wir wünschen allen Messdienern viel Freude bei diesem wichtigen Dienst!